Impressum  |  Datenschutz

Schwerpunkt Natur Wissenschaft Umwelt Technik


Die Freie Schule Weserbergland möchte ihren SchülerInnen besondere Projekte unter dem Motto „Natur, Wissenschaft, Umwelt, Technik“ anbieten. Das Zusammenspiel von ökonomischen, ökologischen und sozialen Faktoren als Notwendigkeit zum Fortbestand unserer Erde zu begreifen, spielt dabei eine große Rolle.

Die Spiegelbergschule in beteiligt sich seit 2000 am Projekt „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule” und hat bereits vier Auszeichnungen als Umweltschule erhalten. Wir möchten uns dieser Tradition gerne anschließen.

Die Freie Schule Weserbergland möchte die Neugierde der Kinder und Jugendlichen wecken, sich einerseits mit dem technischen Fortschritt und den wissenschaftlichen Errungenschaften unserer modernen Welt auseinandersetzen und gleichzeitig den Erhalt der Natur und unseres Planeten unterstützen.

Unser Ziel ist es, Projekte zu initiieren, die diese Bereiche harmonisch miteinander verknüpfen. Dazu gehören z.B.:

 
  • Erneuerbare Energien, nachwachsende Rohstoffe und Klimaschutz
  • Ressourcenschonung, Abfallvermeidung und Recycling
  • Ökologische Nutzung der Meere und Wälder
  • Biologische Vielfalt,  Artenschutz und -erhalt
  • Mobilität und umweltschonende Transportmittel
  • Nachhaltiges Bauen Umweltschonende Mode und Kosmetik
  • Ernährung, Gesundheit und Medizin Green IT und Elektronik
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Demografischer Wandel und Generationen verbindendes Lernen
  • Natur-Erleben
  • Pferd und Mensch



Im Rahmen unseres Schwerpunktes sollen verschiedene Projekte aus den Bereichen Astronomie, Geowissenschaften, Biologie, Chemie, Pysik, Mathematik, Technik, Forscher und Erfinder, Informatik und Kommunikation, Verkehr, Zukunft der Energien, Klima, Gesundheit und Medizin, Demografischer Wandel, Planet Erde initiiert werden.

Wir möchten gerne die Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Betrieben aus den Bereichen Natur, Wissenschaft, Umwelt und Technik fördern, z.B. durch Praktika, Gastbesuche der Unternehmer oder praxisnahe Projekte. In der Region der Freien Schule Weserbergland sind verschiedene Betriebe unter anderem aus den Bereichen erneuerbare Energien, Bauen, Ernährung und Naturkosmetik ansässig, mit denen wir gerne Kooperationen eingehen möchten.

Darüber hinaus planen wir, an bundesweiten Förderprogrammen teilzunehmen, die den Bereich Wissenschaft, Umwelt und Technik an Schulen stärken. Zu den Trägern der Projektförderung zählen u.a. das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wissenschaft mit dem Programm “Wissenschaftsjahre“, die Robert-Bosch-Stiftung, Klaus Tschira Stiftung, Helmholtz-Gemeinschaft, McKinsey & Company, Siemens AG, Dietmar Hopp Stiftung sowie die Umweltlotterie Bingo des NDR.

Die Projektangebote im Rahmen unseres Schwerpunktes im ersten Schuljahr könnten unter anderem sein:

Projekte auf dem Schulgelände:

   
  • Gestaltung eines Schulgartens mit Kräutergarten, Obstbäumen und Gemüse
  • Auseinandersetzung mit natürlichen Baumaterialien wie Lehm, Holz und Stein
  • Ausprobieren traditioneller Handwerkstechniken
  • Kleine Bauprojekte auf dem Schulgelände (Lehmbackofen, Grubenhaus etc.)
  • Experimente mit Wasser, Wind und Sonne
  • Kennenlernen von Motoren, ferngesteuerten Autos und Modellflugzeugen
  • Gesunde Ernährung in der Schulcafeteria


Exkursionen:

 
  • Erleben des Waldes mit dem ansässigen Förster
  • Erkundung des Steinbruchs mit ansässigen Geologen
  • Besuch eines Imkers
  • Besuch eines Landwirtes
  • Besuch der Mosterei Ockensen
  • Besuch einer Müllverbrennungsanlage



Im weiteren Verlauf sollen dem Alter der SchülerInnen angepasst weiterführende Projekte angeboten werden.

Freie Schule Weserbergland
Schulstraße 1  31863 Coppenbrügge
Tel.  05156-78 58 830

sponsored by
<