Impressum  |  Datenschutz
<
1 / 1
>

 

Vortrtag Oswald Rabas 2017

Ort: Coppenbrügge
Termin: Mittwoch, 10.05.2017 - Donnerstag, 10.05.2018

Veranstalter:
Freie Schule Weserbergland
61


Am 31.März 2017 hielt Seminarleiter Oswald Rabas einen Vortrag über Erfahrungen mit Kindern, die eine freie Schule besucht haben und deren Eltern
Weitere Infos:
Vortrag von Oswald Rabas am 31.03.2017 um 19.30 Uhr

Für einen Vortrag von Oswald Rabas, Montessori-Pädagoge, Seminarleiter, Gründer einer freien Schule, lädt die Freie Schule Weserbergland in Coppenbrügge in ihre Räumlichkeiten ein
 
Über die Freude, sein Kind an einer Freien Schule zu haben

Für einen Vortrag mit diesem Thema lädt die Freie Schule Weserbergland in Coppenbrügge gerne in ihre Räumlichkeiten ein. Als Referent spricht Oswald Rabas (www.oswaldrabas.de), beruflich engagiert als Montessori-Pädagoge und Seminarleiter family Lab (Jesper Juul). Als Lehrer und Schulgründer tätig gewesen spricht er über Erfahrungen, die er und Familien, deren Kinder eine Freie Schule besucht haben, was mit Freude und auf wertschätzende Weise erlebt werden konnte.

Die Freie Schule Weserbergland ist eine Ersatzschule in freier Trägerschaft. Sie umfasst eine Grundschule mit besonderer pädagogischer Bedeutung mit derzeit 36 Kindern. Die Sekundarstufe befindet sich in Gründung und das Konzept, für dessen Basis diverse reformpädagogische Ansätze von Maria Montessori, Rebeca und Mauricio Wild, Jean Frédéric Freinet, Jesper Juul und die Gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg dienten, sieht eine Beschulung der Klassen 1-10 vor.

Ziel u.a. ist es, dass Kinder und Jugendliche sich entsprechend ihres jeweilig Inneren Bauplans entwickeln können, das heißt die Motivation, die sie zum Lernen bewegt, kommt von Innen. Sie entscheiden selbst, wann und wie sie was lernen möchten. Dort, wo das Interesse am Größten ist, können sich echte Lernprozesse entfalten. Dafür kann u.a. mit dem Material von M. Montessori gearbeitet werden, mit dem die Lerninhalte wahrlich be-greifbar werden. Vernetztes Denken und das selbstständige Lernen bzw. so wie Maria Montessori es ausdrückte "hilf mir, es selbst zu tun", stehen im Vordergrund.

An einer Freien Schule wird das Bewusstsein für Selbst-Verantwortung großgeschrieben und Wertesysteme erfahren eine neue Ordnung. So finden zum Beispiel Noten erst im oberen Bereich der Sekundarstufe ihren Platz. Bis dahin, und natürlich auch weiterhin, stehen Werte wie die folgenden im Fokus:

Das Respektieren von Individualität, indem bspw. entsprechend der Entwicklungsbedürfnisse passende Aufgaben gefunden werden können. Das Da-sein der LernbegleiterInnen (LehrerInnen), die für eine entspannte Lernatmosphäre sorgen, die Kinder in ihrem Tun bestärken und liebevoll begleiten, hinhören, wahrnahmen, Anteil nehmen und vieles mehr. Das Lernen von Kooperation und Integrität, indem ein faires, soziales Miteinander ermöglicht wird und die eigene Individualität dazu passend auch ausreichend Raum erfährt. Die Bereitschaft von Kindern und Eltern, daß neue Wege erprobt werden dürfen, die intrinsisch motiviert sind und eine berührende Art der Zufriedenheit wecken können. Kinder können selbstgewählte Ziele und Fragestellungen folgen, sie können vielfältige Erfahrungen sammeln in thematisch ausgestatteten Räumen sowie bei außerschulischen Projekten und Exkursionen und vieles mehr.

Für diesen Vortrag laden wir interessierte Eltern, Kollegen, Erzieher herzlich ein! Gerne koennen Sie und Ihr diese email auch im Rahmen Eurer Verteiler weiterleiten!

Wir bitten um Voranmeldung per Telefon 0173 97 45 213 oder email an folgende Adresse:

anmeldung@freie-schule-weserbergland.de

Freie Schule Weserbergland
Schulstraße 1  31863 Coppenbrügge
Tel.  0173 97 45 213

sponsored by
<